Geschwister Scholl

Biographien von Hans und Sophie Scholl

Hans Scholl wird am 22. September 1918 in Ingersheim-Crailsheim- Würtemberg geboren.

Seine Schwester Sophie kommt 3 Jahre später, am 9. Mai 1921 in Forstenberg (Schwaben) zur Welt.

Sie werden von ihren Eltern zu eigenständigem Handeln und Denken erzogen. Hans ist ein sehr nachdenklicher, kritischer und gerechter Mensch.

Als Hitler im Jahre 1933 an die Macht kommt, bleibt es nicht aus, daß sie begeisterte Anhänger der Hitler Jugend (HJ) und dem Bund deutscher Mädel (BDM) werden. Beide erkennen schnell das wahre Gesicht des National- sozialismus. Nachdem sie die negativen Aspekte erkennen und sich damit auseinander setzen, gründen sie (mit Mithilfe anderer Personen) die Wiederstandsorganisation, die den Namen „Weiße Rose“ trägt.

Durch die Verteilung regimekritischer Flugblätter versuchen die beiden Geschwister auch andere von ihrem Gedankengut zu überzeugen.

Am 18.02.1943 werden Hans und Sophie Scholl beim Austeilen der Flugblätter in der Münchener Universität verhaftet. Vier Tage später kommt es zur Verurteilung und Hinrichtung beider.